DDM 2014 Umarmung Jan Ehlert

Ein Küsschen für den Nachwuchsstar: Jan Ehlert kurz nach der Bekanntgabe (c) DDM Berlin 2014

Der Nachwuchspreis der Deutschen Debattiergesellschaft e.V. (DDG), dem Alumni-Verein des Hochschuldebattierens, wurde in diesem Jahr an Jan Ehlert aus Tübingen verliehen. Der 21-Jährige, der im November das Finale der ZEIT DEBATTE Frankfurt erreichte, bekam den Pokal beim Gala-Abend am Sonntag von DDG-Vizepräsident Tim Richter überreicht. Die Alumni würdigten mit dem Preis die rednerische Leistung des jungen Tübingers. „Jan Ehlert ist uns durch seine Analysestärke aufgefallen, aber auch dadurch, dass seine Reden den Zuhörer unterhalten und ihm Freude machen“, erklärte Tim in der Laudatio.

Jan studiert International Economics an der Eberhard Karls Universität und ist seit dem Wintersemester 2012/13 aktives Mitglied der Streitkultur e.V. Tübingen. Das erste Turnier, an dem er teilnahm, war der Brüder Grimm Cup im Mai 2013.

Der DDG-Nachwuchspreis gilt als begehrte Auszeichnung innerhalb der deutschsprachigen Debattierszene. Zu den ehemaligen Preisträgern, denen die Alumni einst großes Talent bescheinigten, zählen Tom-Michael Hesse (2009), Deutschsprachiger Debattiermeister 2013, Philipp Stiel (2008), Deutscher Meister 2011, und Lukas Haffert(2007), Deutscher Vizemeister 2008.Formales Vergabekriterium für den Nachwuchspreis der DDG ist das Höchstalter von 22 Jahren, Einigkeit herrscht ansonsten darüber, dass der Preisträger über rednerisches Potenzial verfügen soll. Auch in diesem Jahr wurde in mehreren geschlossenen Beratungen, die in der Debattierszene in Anspielung auf die Papstwahl als „Konklave“ bezeichnet werden, eine engere Auswahl von Kandidaten bestimmt. Die Gründe für die Nominierung sind unterschiedlich, neben dem rednerischen Talent kann etwa Engagement des Redners für die Debattierszene ausschlaggebend sein. Über den DDG-Nachwuchspreisträger entschie- den die rund 50 anwesenden Alumni am Sonntagabend wie üblich per Abstimmung, die deutlich zugunsten des jungen Tübinger Debattierers ausging.

Da geht's lang: Sina Strupp weist Jan Ehlert den Weg (c)  Team Pretty Pictures

Da geht’s lang: Sina Strupp weist Jan Ehlert den Weg (c) Team Pretty Pictures

Verliehen wird der Preis jedes Jahr am Abend vor dem Finale der Deutschsprachigen Debattiermeisterschaft (DDM). Die Deutsche Debattiergesellschaft e.V. fördert mit ihren Mitgliedsbeiträgen Aktivitäten innerhalb der studentischen Debattierszene. Neben der Achten Minute profitieren etwa das Ausbildungsprojekt Train-the-Trainer sowie Club-Workshops, die von DDG-Mitgliedern geleitet werden, von der Unterstützung der Alumni. Auch der Gala-Abend bei der DDM wird von den Alumni subventioniert.

Dieser Text wurde von Sarah Kempf auf der Achten Minute veröffentlicht.